Datenschutz

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das DSW (Deutsche Sozialwerk) e. V. und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.


Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und wie erreiche ich den Datenschutzbeauftragten?

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
DSW (Deutsches Sozialwerk) e.V.

Bundesgeschäftsstelle

Halmshanf 1

D-53773 Hennef

Tel.: 02248 / 917381

Fax: 02248 / 917382

mail: dsw.ev@web.de

vertreten durch den Bundesvorsitzenden Karl Woidelko, Barsbütteler Hof 6 A, 22885 Barsbüttel und die stellvertretende Bundesvorsitzende Ingrid Hölzler, Kellergasse 18, 91096 Möhrendorf oder durch die Bundesschatzmeisterin Maria-Luise Best, Liegnitzer Straße 2, 65191 Wiesbaden.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie über die o.g. Kontaktdaten der DSW-Bundesgeschäftsstelle oder per E-Mail an dsw.ev@web.de.


Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze nur, soweit dies zur Bereitstellung der Informationen auf dieser Webseite sowie unserer Leistungen auf dieser Webseite erforderlich ist.

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Webseite, also wenn Sie sich nicht zur Nutzung der Webseite anmelden, registrieren oder uns sonst Informationen übermitteln, erheben wir keine personenbezogenen Daten, mit Ausnahme der Daten, die Ihr Browser übermittelt, um Ihnen den Besuch der Webseite zu ermöglichen. Diese sind:

 

Die genannten Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

 

 

Diese Daten werden nach 7 Tagen automatisch gelöscht.

Bei der bloßen informatorischen Nutzung der Webseite werden darüber hinaus nur die Klicks der Seiten-Aufrufe gezählt und mit einem durch pap erstelltes Programm zahlenmäßig ohne Erhebung personenbezogener Daten ausgewertet.

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bildet die Rechtsgrundlage für die vorrübergehende Speicherung der Daten und Logfiles. Begründen sich die Verarbeitungsvorgänge von personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung der betroffenen Person, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO bildet die Rechtsgrundlage für Verarbeitungen personenbezogener Daten um Verträge zu erfüllen, bei denen eine der Vertragsparteien die betroffene Person ist. Gleiches gilt für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die Verarbeitungsvorgänge erfordern. Unterliegt unser Verein einer rechtlichen Verpflichtung, für deren Erfüllung die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich ist, ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO die Rechtsgrundlage. Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO ist die Rechtsgrundlage in Fällen, in welchen lebenswichtige Interessen von betroffenen Personen oder aber einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfordern. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um die berechtigten Interessen unseres Vereins oder eines Dritten zu wahren, treten Interessen, Grundrechten und Grundfreiheiten der betroffenen Person dahinter zurück. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ist die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung.

Personenbezogene Daten können an unsere IT-Dienstleister zur Bereitstellung dieser Webseite weitergegeben werden.


Datensicherheit

Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst.

 

 


Kontakt-E-Mail zur Informationsübermittlung / Interessentenanfrage

Über eine E-Mail-Adresse auf der Homepage können Sie mit der DSW-Bundesgeschäftsstelle Kontakt aufnehmen. Die angegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich verarbeitet, gespeichert und genutzt, um Ihnen die angeforderten Informationen zur Verfügung zu stellen. Eine darüberhinausgehende Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten zu werblichen Zwecken oder für die Marktforschung erfolgt nicht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers in Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Dient die Kontaktaufnahme per E-Mail dem Ziel, einen Vertrag abzuschließen, ist hier die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Unser Verein verarbeitet die personenbezogenen Daten aus der E-Mail lediglich zum Zwecke und zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hier liegt auch das berechtigte Interesse, das für die Verarbeitung erforderlich ist, wenn die Kontaktaufnahme per E-Mail erfolgt. Die Verarbeitung von weiteren personenbezogenen Daten während Sendevorgangs begründet sich in der Verhinderung von etwaigen Missbräuchen, sowie auch die Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

Sobald die Daten für die Erreichung des ursprünglichen Zwecks, für den sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind, werden sie gelöscht. Personenbezogene Daten, die uns per E-Mail übersandt werden, sind dann nicht mehr erforderlich, wenn keine Kommunikation mit dem Nutzer mehr erfolgt. Dies ist dann der Fall, wenn bei Betrachtung des Sachverhalts deutlich wird, dass dieser auch für die Zukunft beendet ist und keine weitere Kommunikation erfolgt.

Daten von Interessenten werden an die jeweilige Gruppe weitergeleitet und in die Datenbank aufgenommen. Wenn nicht vorher ein Antrag auf Mitgliedschaft gestellt wurde oder der Interessent seine Einwilligung nicht schon vorher widerrufen hat, werden die Daten spätestens nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht. Ein Widerruf kann jederzeit und formlos per E-Mail an die Bundesgeschäftsstelle dsw.ev@web.de erfolgen. Die Weiterleitung der Daten an die jeweilige Gruppe dient dem Zweck, die Interessenten zu Veranstaltungen einladen zu können. Nach zwei Jahren werden auch durch die Gruppen Ihre Daten gelöscht, wenn ein Widerruf nicht früher erfolgt ist oder ein Antrag auf Mitgliedschaft gestellt wurde.

Bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail kann der Nutzer zu jedem Zeitpunkt seine Einwilligung in die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten widerrufen. Eine weitere Kommunikation kann dann allerdings nicht mehr erfolgen, da alle personenbezogenen Daten, die im Rahnen der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, in diesem Fall gelöscht werden.


Welche Datenschutzrechte kann ich als Betroffener geltend machen?

Sie haben das Recht:

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen oder Widersprüche zur Datenverarbeitung richten Sie bitte per E-Mail an dsw.ev@web.de oder an die in unserem Impressum genannte Adresse.

Aktualität und Änderung der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018. Durch die Weiterentwicklung der Webseite und der Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Webseite unter https://www.dsw-ev.de/datenschutz abgerufen und ausgedruckt werden.